Ausstellung: Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19.

Anlass der Ausstellung Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19, die UTE UND BETTINA FREVERT für die STIFTUNG „ERINNERUNG, VERANTWORTUNG UND ZUKUNFT“ (EVZ) UND DIE BUNDESSTIFTUNG ZUR AUFARBEITUNG DER SED-DIKTATUR erarbeitet haben, sind die zahlreichen Jahrestage, die 2019 dazu anregen, sich mit der Geschichte von Demokratie und Diktatur in Deutschland auseinanderzusetzen: 100 Jahre Gründung der Weimarer Republik, 90 Jahre Weltwirtschaftskrise, 80 Jahre deutscher Überfall auf Polen und Beginn des Zweiten Weltkriegs, 75 Jahre 20. Juli und Landung der Alliierten in der Normandie, 70 Jahre doppelte deutsche Staatsgründung, der Regierungswechsel in Bonn vor 50 Jahren, 30 Jahre Friedliche Revolution und 15 Jahre EU-Osterweiterung.

Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19 setzt die Forderung nach einem Gegenwartsbezug historisch-politischer Bildungsarbeit konsequent um. Prägnante Texte, ca. 140 historische Fotos und Faksimiles sowie multimediale Begleitangebote regen dazu an, sich mit der Macht von Gefühlen in Vergangenheit und Gegenwart auseinanderzusetzen. Gefühle, so die These, waren Motor politischer und gesellschaftlicher Reform- und Demokratisierungsprozesse. Aber sie waren stets auch Gegenstand politischer Instrumentalisierung und Manipulation, besonders seitens der politischen Extreme des 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung wird 2019 in mehreren tausend Exemplaren bundesweit für die schulische und außerschulische Bildung zur Verfügung stehen. Sie ist das ideale Medium, um in Schulen und an öffentlichen Orten – in Rathäusern, in Volkshochschulen, Stadtbibliotheken oder Kirchen – dafür zu werben, sich den Herausforderungen der Gegenwart geschichtsbewusst, mutig und besonnen zu stellen. 

Das Titelfoto der Ausstellung hat die Fotografin REGINA SCHMEKEN am 6. Juli 2017, am Tag vor der Eröffnung des G20-Gipfels, in Hamburg aufgenommen.

Sie koennen sich die Ausstellung in der Bibliothek “P. Slavejkov” oder online anschauen.

https://machtdergefuehle.de/

Comments are closed.